Gefahrenidentifikationstabelle

Die innovative Industrie verwendet Zehntausende brennbarer und schneller Substanzen. Die Parameter von Gasen und Flüssigkeiten werden in vielen Fakten perfekt erkannt und dokumentiert. Daher ist das Erkennen von Bedrohungen, die während der Arbeit auftreten, relativ beliebt. Beim Umlagern, Lagern oder Verarbeiten von Schüttgütern wird die Situation noch belastender. In den meisten Fällen sind scheinbar harmlose Substanzen wie Mehl, Holz, Zucker, Kakao, Aluminium oder ein Dokument in der Staubperspektive eine gefährliche Explosionsgefahr.

https://profolan24.eu/ch/

Industrielle Zentralstaubsaugeranlagen werden zum Behandeln von Reststaub von Parkettböden, ebenen Flächen sowie für den Bau von Geräten und Hallen eingesetzt. Dies ist im Hinblick auf die Aufrechterhaltung der Hygiene im Hintergrund der Arbeit und der einzige Schutz der arbeitenden Menschen und Organisationen und Geräte vor den negativen Auswirkungen von Staub bei der gegenwärtigen Gefahr von Sekundärexplosionen. Jedes Unternehmen, das Industrieanlagen betreibt, muss die Montage gemäß den aktuellen Standards durchführen, die in der Richtlinie zur Installation von atex enthalten sind.

Wichtige Aufgabe beim Zentralstaubsaugen:- Schutz der Gesundheit und des Lebens der in der Wohnung tätigen Personen vor den zerstörerischen Auswirkungen von Staub.- Schutz von Organisationen und Geräten gegen das Versagen des Produkts durch Staubstörungen,- Schutz von Bauarbeitern und Frauen, die Tätigkeiten ausüben, vor den Auswirkungen einer unkontrollierten Pollenexplosion.

Warnung - ExplosionsgefahrWenn brennbare oder explosive Stoffe, Gase, Stäube, flüssige Dämpfe oder Hybridgemische am Absaugvorgang beteiligt sind, besteht ein hohes Risiko einer unkontrollierten Explosion. Diese Aktion führt wahrscheinlich zur Zerstörung der Entstaubungseinheit sowie der gesamten Einheit. Filteranlagen und Zyklone gelten laut Statistik als explosionsgefährdet.

Zentralstaubsauger und ExplosionsschutzWie oben erwähnt, ist eine der Hauptbedeutungen einer zentralen Vakuumanlage die Verringerung der Gefahr einer Sekundärexplosion durch Entfernen der sogenannten abgesetzter Staub. Diese Lösung maximiert einerseits die Schnelligkeit und den Brandschutz des Geräts und reduziert andererseits die Kosten für die Anpassung der Prozessinstallation an die Anforderungen der ATEX-Richtlinie. Es ist zu beachten, dass bei brennbaren und explosiven Stäuben die Installation eines Zentralstaubsaugers den strengen Anforderungen der ATEX-Richtlinie entsprechen muss.